Leben ehren
Verletzung heilen
Verbunden handeln

Tiefenökologie Netzwerk

hortensien quer

Beschreibung

Seminar von Brot für die Welt -
Evangelischer Entwicklungsdienst
Bildungsstelle Nord für Multiplikator*innen aus
den Bereichen Bildungs für nachhaltige Entwicklung
und Globales Lernen.

Hoffnung durch Handeln. Impulse und Methoden aus der Arbeit von Joanna Macy

"Angesichts der zahlreichen globalen Krisen und Herausforderungen machen sich bei vielen

Menschen Hoffnungslosigkeit und Ohnmachtsgefühle breit.

Die Religionswissenschaftlerin und Systemtheoretikerin Joanna Macy zeigt im Gegensatz dazu

unter dem Motto "Hoffnung durch Handeln" auf, wie Menschen ermutigt und inspiriert wer-

den können, sich auf persönlicher und politischer Ebene für einen sozial-ökologischen Wandel zu

engagieren. Joanna Macy hat nicht nur einen wegweisenden theoretischen Rahmen für den Weg hin zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen oder - wie sie es nennt - "langfristig lebenserhaltenen Gesellschaft" geschaffen, sondern auch eine Methodik zur praktischen Umsetzung entwickelt.

Ihr Ansatz bietet zahlreiche innovative Methoden für die entwicklungspolitische Bildungsar-

beit sowie den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. Diese schaffen emotionale und

erfahrungsorientierte Zugänge und ermöglichen eine tiefgehende Auseinandersetzung mit den

eigenen Gefühlen und Weltbildern sowie mit möglichen Handlungsstrategien.

In dieser Fortbildung erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen und Ziele der tiefenöko-

logischen Arbeit nach Joanna Macy. Sie lernen eine breite Palette von Methoden mit unter-

schiedlichen Herangehensweisen kennen aus den Bereichen Kommunikation und Begegnung,

Spiel und Bewegung, Sinneswahrnehmung sowie Übungen, die auf kreative Weise zum Perspektiv-

wechsel anregen. Die Methoden eignen sich für den Einsatz mit Jugendlichen ab ca. 16 Jahren

und für die Erwachsenenbildung. Die kritische Reflektion der Übungen und ihrer Anwendbar-

keit in der eigenen Bildungsarbeit sind Teil des Seminars.

Auch werden wir der Frage nachgehen, wie wir uns selbst und unsere Zielgruppen in der Bil-

dungsarbeit motivieren und stärken können, für globale Gerechtigkeit und eine zukunftsfähige

Gesellschaft aktiv zu werden und langfristig zu bleiben."

Referent: Dominik Werner (freiberuflicher Dipl. Pädagoge, seit 2010 Fortbildungen bei Joanna Macy, Initiator des Transition Theater, arbeitet mit Jugendlichen und Erwachsenen zu Themen eines sozial-ökologischen Wandels)

© 2017 Netzwerk für Tiefenökologie.