Leben ehren
Verletzung heilen
Verbunden handeln

Tiefenökologie Netzwerk

hortensien quer

Veranstaltungen

( Datum: 17:00 09.11.2017 - 14:00 12.11.2017 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Kleine Eselei

Ein Treffen der Mitglieder des Tiefenökologie Netzwerks.

SCHÄTZE FÜR DIE DUNKLE ZEIT

Im Jahreskreislauf sind wir in der dunklen Zeit angekommen und auch im außen scheint es immer dunkler zu werden, es scheint als würden wir uns in dunkle Zeiten hinein bewegen. Sei es auf der politischen Ebene mit dem erstarken von Nationalismus und Fremdenfeindlich, dem immer weiter voranschreiten des Artensterbens, der globalen Erwärmung und so weiter.

Wie können wir angesichts der allgegenwärtigen Bedrohung unserer Existenzgrundlagen die eigene Dankbarkeit für das wundervolle Geschenk des Lebens bewahren ?

Welche Ernte haben wir in diesem Herbst - vielleicht auch unter Mühen und Schmerzen - schon eingefahren?

Wie gewinnen wir daraus Energie spendende Lebens - Schätze für die bevorstehende dunkle Jahreszeit ?
Diesen Fragen wollen wir mit Euch nachspüren und mögliche Antworten entdecken. Wir möchten mit euch durch die Spirale gehen und haben einiges vor geplant und werden den Rahmen halten. Wir möchten jedoch auch unser Netzwerk stärken und mit euch gemeinsam leben, dass das Gemeinsame mehr ist als die Summe seiner Teile. Das heißt wir brauchen dich: deine schönsten und wichtigsten Erfahrungen und Einsichten, Übungen und Spiele, Lieder,Tänze, Meditationen usw.

Wir als Vorbereitende werden also kein tiefenökologisches Seminar veranstalten. Vielmehr lebt, steht und fällt unsere gemeinsame Lern- und Lehrzeit mit dem Engagement von jedem von uns !!

Die Erfahrung des letzten Treffen hat gezeigt, dass es gut ist, bis zum Schmerz eine geplante Struktur zu haben und danach offen zu sein für das, was entstehen möchte.

Bitte melde Dich verbindlich bis zum 1.11.17 an. Wenn du jetzt schon weißt, was du konkret einbringen möchtest, teil uns das bitte mit deiner Anmeldung mit. Ebenso, wenn du ein Anliegen hast oder es etwas gibt bei dem du evte. Hilfe benötigst.

Ebenso bitten wir dich bis zum 1.11.17 mitzuteilen, wenn du veganes Essen möchtest, oder für dein Essen etwas anderes zu beachten ist.

Wir freuen uns auf Dich !!!

Horst, Sonja und Martina

 

Zur Anmeldung bitte Sonja Janzer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kontaktieren.

( Datum: 25.11.2017 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung

Am Samstag, den 25. November lädt Bonn im Wandel zum zweiten Mal in diesem Jahr zu einem Tagesworkshop Tiefenökologie ein. Der Workshop findet von 10 – 18 Uhr im Tannenbusch-Haus, Oppelner Straße 69, statt. Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Unkostenbeitrag: 30-50 Euro nach Selbsteinschätzung

Im Zentrum des Workshops stehen zwei Fragen: Warum zerstören wir Menschen unsere Lebensgrundlagen immer weiter, obwohl wir das eigentlich gar nicht wollen? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen und uns für einen grundlegenden Wandel einsetzen?  Für die Begründerin dieser Form tiefenökologischer Arbeit, Joanna Macy, ist unser verdrängter Schmerz um den Zustand der Welt die fehlende Brücke zwischen Wissen und Handeln

 Genauso wie körperlicher Schmerz wichtig für uns ist, um bestimmte Dinge zu unterlassen, ist auch emotionaler Schmerz ein notwendiges Feedback an uns selbst und die Menschen um uns herum. Lassen wir ihn nicht zu, ist das gesamte lebendige System Erde von Informationen abgeschnitten, die für eine Selbstregulierung unerlässlich sind. Gleichzeitig schneiden wir uns selbst von unserer Kreativität und Lebensfreude ab, weil Betäubung nicht nur in eine Richtung funktionieren kann.

Mit vielen interaktiven Übungen und ein wenig theoretischer Information will der Workshop folgendes anbieten:

  • Einen Raum, um unsere tiefsten innere Reaktionen auf den Zustand der Welt zu erforschen  und mitzuteilen
  • Die Chance, den Schmerz um die Welt neu zu definieren als Zeichen von Verbundenheit und Kraftquelle
  • Konzepte und Erfahrungen, die einen  Perspektivwechsel ermöglichen
  • Methoden, um Verbundenheit zu erfahren und aus dieser heraus zu handeln
  • Mut, die eigene Rolle im Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft zu finden

Die Kraft des Perspektivwechsels

Für Macy sind unsere heutigen globalen Krisen vor allem Ausdruck einer „Krise des Bewusstseins“: Solange wir uns als voneinander und von der Welt getrennte Individuen erleben, deren komplette Erfahrungswelt sich auf die industrielle Wachstumsgesellschaft bezieht, fühlen wir uns der Situation hilflos ausgeliefert und können uns kaum Lösungen außerhalb dieser vorstellen. Verstehen und erfahren wir uns aber als Teil des lebendigen Ökosystems Erde merken wir, dass wirkliches Wohlbefinden nur im Einklang mit dem Ganzen möglich sein kann. Leiden andere Menschen oder nichtmenschliche Lebewesen, können wir davon nicht unberührt bleiben.

In dem Workshop öffnen wir Erfahrungsräume, die erlebbar machen, dass alles miteinander verbunden ist. Wie die Erfahrungen mit dieser Arbeit zeigen, kann aus einer solchen Verbundenheit ein neues Gefühl von Selbstwirksamkeit entstehen, das Hoffnung und Lebensfreude gibt und zu mutigem Handeln inspiriert.

Hier geht es zu einem ausführlicheren Artikel von Christiane zum Thema Tiefenökologie

Referentin: Christiane Kliemann

Aus Platzgründen ist der Workshop auf 16 Personen begrenzt

( Datum: 02.02.2018 - 04.02.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Seminarhaus Oberbrunn

Die eigene Rolle in Zeiten des Umbruchs finden - Einführung in die Tiefenökologie

Mit Christiane Kliemann

Täglich prasseln bedrohliche Nachrichten auf uns ein. Wie geht es mir persönlich damit und wie können wir als Gesellschaft damit umgehen? Welche Zukunft wünsche ich mir überhaupt für mich, die Welt und auch meine Kinder? In verschiedenen interaktiven Übungen erforschen wir gemeinsam unsere inneren Reaktionen auf den Zustand der Welt und machen die Erfahrung: sowohl unser Schmerz um die Welt, als auch der Wunsch, für sie zu handeln, entstammen aus unserer Verbundenheit mit allem Leben. Langsam entsteht ein neues Bewusstsein für das Ganze, das uns die Verantwortung übernehmen lässt für uns selbst und das, was in der Welt geschieht.

Dieses Seminar möchte Mut machen, die individuelle Rolle zu finden, die jeder Mensch mit seinen besonderen Talenten, Träumen und anderen Stärken in diesen Zeiten des Wandels spielen kann. Sie hält jedoch keine fertigen Lösungen bereit, sondern ruft dazu auf, sich dem kollektiven Suchprozess nach dem guten Leben für Alle auf einem gesunden Planeten anzuschließen.

Das Seminar findet im Seminarhaus Oberbrunn im Chiemgau statt: https://www.seminarhaus-oberbrunn.com/

Preis für die Teilnahme pro Person: 130 €

Seminarzeiten: Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag ca. 16.00 Uhr

Es besteht die Möglichkeit, für einen Unkonstenbeitrag von 15  nur am Freitag an der Einführung zum Thema teilzunehmen.

Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hintergrundartikel von Christiane Kliemann hier: http://nachhaltig-sein.info/umdenken/tiefenoekologie-definition-bedeutung-joanna-macy

( Datum: 13.04.2018 - 20.04.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: 50/50
Kostenpflichtige Veranstaltung
Tonhaus

Aufbau des holon - trainings 2017/18

„Ich bin in dieser Arbeit zu der Einsicht gekommen, dass unser Schmerz um den
Zustand der Welt und unsere Liebe für die Welt untrennbar miteinander verbunden
sind. Das sind nur zwei Seiten derselben Medaille.“  Joanna Macy

Joanna Macy ist Professorin für Religionswissenschaften und Systemtheorie in
Berkeley und buddhistische Lehrerin. Als Mitbegründerin der internationalen
tiefenökologischen Bewegung setzt sie sich seit vier Jahrzehnten aktiv für einen
Wertewandel im Persönlichen und Gesellschaftlichen ein. www.joannamacy.net


Das holon - training wurde 1994 erstmals von TrainerInnen der Gesellschaft für
angewandte Tiefenökologie e.V. in Zusammenarbeit mit Joanna Macy entwickelt.

Mehr infos hier

© 2017 Netzwerk für Tiefenökologie.