Leben ehren
Verletzung heilen
Verbunden handeln

Tiefenökologie Netzwerk

hortensien quer

Veranstaltungen

Apr
27

17:00 27.04.2018 - 14:00 30.04.2018

Jun
1

17:00 01.06.2018 - 14:00 03.06.2018

Jun
1

18:30 01.06.2018 - 13:00 03.06.2018

Jun
8

17:00 08.06.2018 - 14:00 10.06.2018

Jul
8

08.07.2018 10:00 - 18:00

( Datum: 17:00 27.04.2018 - 14:00 30.04.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung

Beim Wochenend­ Workshop zur Verkörperten Ökologie erwartet dich eine Reise über globale (Krisen­-) Themen, durch die Natur, hin zu deinem Inneren. Mithilfe von Methoden aus der angewandten Tiefenökologie, verschiedenen somatischen Körperpraktiken und Tanz, erforschen wir unseren inneren Schmerz, sowie unsere Träume und Visionen und erleben Verbundenheit und Selbstwirksamkeit. Indem wir unseren biologisch angelegten Reaktionen auf Bedrohungen Raum geben, kann sich das transformative Potenzial, das ihnen innewohnt, entfalten.

( Datum: 05.05.2018 - 06.05.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung

5. und 6. Mai 2018 auf dem Lindenhof bei Darmstadt

 

Den Herausforderungen unserer Zeit, wie Klimaveränderung, Artensterben, globale Ungerechtigkeit, Kriege, Hunger etc. fühlen sich zunehmend viele Menschen nicht gewachsen und reagieren mit Ohnmacht oder sich überforderndem Aktivismus. Tiefenökologie bietet einen Raum, diese Gefühle nicht zu verdrängen, sondern sie zu spüren und zu benennen und die Erfahrung zu machen, dass Du daran nicht zerbrichst, sondern Kraft gewinnst. Das Wichtigste an dieser Arbeit ist, dass unser Wissen erfahrbar wird, Herz und Verstand in Verbindung sind und wir so zum Handeln kommen, aus uns selbst heraus, mit einem neuen Bewusstsein, dem Bewusstsein für das Ganze! Das lässt uns die Verantwortung übernehmen, für uns selbst und für das, was in der Welt geschieht. Tiefenökologie kann von der Ohnmacht zum Handeln führen. Durch Übungen wird dieser Prozess erfahrbar.

 

Referentin Gabi Bott www.gabibott.de Studium der Landschaftsökologie, Aus- und Fortbildung bei der Gesellschaft für angewandte Tiefenökologie e.V. in D und in den USA bei Joanna Macy www.joannamacy.net (in englisch). Als Geschäftsführerin bei Bündnis 90/Die Grünen in Freiburg gearbeitet, Yogalehrerin, langjährige buddhistische Meditationserfahrung. Seminarleiterin seit 1996, freiberuflich im Bildungsbereich tätig, u.a. Trainerin für Tiefenökologie www.tiefenoekologie.de Lebe seit 2001 im Ökodorf Sieben Linden, einer Gemeinschaft im Norden von Deutschland mit zur Zeit 105 Erwachsenen und 45 Kindern, bei der die gelebte Nachhaltigkeit in Bezug auf Lebensmittel, Baustoffe sowie im sozialen Miteinander zentrale Werte sind www.siebenlinden.org

 

weitere Info's oder Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Workshopzeiten sind:

Sa., den 5. Mai 2018 von 10.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr (mit Pausen)

So., den 6. Mai 2018 von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr (mit Pausen)

 

Kosten:

Honorar: 80,- bis 160,- Euro nach Selbsteinschätzung und finanzieller Situation

Orga: 80,- Euro für Bio-Vollverpflegung, Raummiete und Organisation

 

Anmeldung an:

Wolfgang Kress

Lindenhof, 64372 Ober-Ramstadt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0171 1481923

Bitte überweise 80,- Euro als Anzahlung (für die Fixkosten) auf folgendes Konto:

Überweisung Konto Wolfgang Kress, Betreff „Tiefenökologie“

Sparkasse Darmstadt

IBAN DE83 5085 0150 0128 1217 81

Bringe das Honorar in bar mit zum Workshop. Danke!

 

Freue mich auf die gemeinsame Zeit!

Herzlichst

Gabi Bott

( Datum: 27.05.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Sinnergie

Mit Christiane Kliemann

Warum zerstören wir Menschen unsere Lebensgrundlagen immer weiter, obwohl wir das eigentlich gar nicht wollen? Und wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen und uns für einen grundlegenden Wandel einsetzen?

Herausforderungen wie Klimawandel, Artensterben, globale Ungerechtigkeit, Kriege, Hunger etc. überfordern viele Menschen. Häufige Reaktionen sind dann Ohnmacht, Verdrängung oder auch übermäßiger Aktivismus, der schnell zu Frustration führt. Die Frage, wie wir persönlich und als Gesellschaft konstruktiv mit diesen Themen umgehen können, spielt jedoch nur selten eine Rolle.

Die Erfahrung mit tiefenökologischer Arbeit zeigt: die Brücke zwischen Wissen und Handeln, also zwischen Kopf und Hand, ist das Herz: unsere oftmals verdrängten inneren Reaktionen auf den Zustand der Welt sind der Schlüssel, um angemessen darauf reagieren zu können.

"Das radikalste, was wir heute tun können, ist völlig präsent zu sein gegenüber allem, was auf der Welt geschieht"
(Joanna Macy)

Mit vielen interaktiven Übungen nach Joanna Macy reisen wir von der Dankbarkeit über die Würdigung des Schmerzes und einen Perspektivwechsel hin zu einem kraftvollen Handeln.

Das Seminar möchte Menschen dazu inspirieren, ihre bestmögliche Antwort auf die multiplen Krisen der Welt zu finden und zu mutigem gemeinsamem Handeln inspirieren. Es bietet die Chance, unseren Schmerz um die Welt als Ausdruck von Verbundenheit neu zu erfahren und vermittelt eine systemische Perspektive auf die derzeitigen sozialen und ökologischen Krisen. Dabei entsteht ein neues Verständnis von Macht, das in der Möglichkeit liegt, dass die Zusammenwirkung verschiedenster Aktionen jederzeit zu unvorhergesehenen bahnbrechenden Veränderungen führen kann.

Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: 50-100 Euro nach Selbsteinschätzng

Hintergrundartikel von Christiane Kliemann hier: http://nachhaltig-sein.info/umdenken/tiefenoekologie-definition-bedeutung-joanna-macy

 

( Datum: 17:00 01.06.2018 - 14:00 03.06.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Halle (Saale)

Beim Wochenend­ Workshop zur Verkörperten Ökologie erwartet dich eine Reise über globale (Krisen­-) Themen, durch die Natur, hin zu deinem Inneren. Mithilfe von Methoden aus der angewandten Tiefenökologie, verschiedenen somatischen Körperpraktiken und Tanz, erforschen wir unseren inneren Schmerz, sowie unsere Träume und Visionen und erleben Verbundenheit und Selbstwirksamkeit. Indem wir unseren biologisch angelegten Reaktionen auf Bedrohungen Raum geben, kann sich das transformative Potenzial, das ihnen innewohnt, entfalten.

( Datum: 17:00 08.06.2018 - 14:00 10.06.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Tiefenökologisches Seminar

Leitung: Gunter Hamburger (Holon-Institut)

in Zusammenarbeit mit Gottfried Schubert (Attacademie) und Karin Walther (Bewegungsakademie e.V.)

Anmeldungen bis 31. März 2018 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos auf der Homepage des Holon-Instituts

 

( Datum: 15.06.2018 - 17.06.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
Seminarhaus Oberbrunn

 

Mit Joachim Detjen und Christiane Kliemann im Seminarhaus Oberbrunn, Chiemgau

Menschen, Beziehungen, unsere gesamte Mitwelt – alles verändert sich ständig. Manche Veränderungen machen uns Angst, manche wecken Hoffnung und andere lassen uns gleichgültig. 

In diesem Seminar nehmen wir uns die Zeit, das Wesen und Potenzial von Veränderung zu erforschen. Nach welchen Veränderungen sehnen wir uns und welche Dinge möchten wir gerne erhalten? Gibt es Veränderungsimpulse, denen wir uns verschließen? Hier laden wir die damit zusammenhängenden Gefühle wie Trauer, Verzweiflung oder auch Wut ausdrücklich ein. Sie können uns helfen, unsere Beweggründe oder Blockaden besser zu erkennen und bewusst mit Veränderungsimpulsen umzugehen.

" Fürchte dich nicht vor langsamen Veränderungen, fürchte dich vor dem Stillstand" (Japanisches Sprichwort)

Anhand von Methoden aus der Tiefenökologie erfahren wir Veränderung als untrennbaren Teil des Lebens und erkennen, dass diese immer in einen größeren Kontext eingebettet ist. Wir erforschen die Wechselwirkung zwischen Veränderungen auf persönlicher, gesellschaftlicher und globaler Ebene und erschließen das große Potenzial, das in Veränderungsimpulsen liegt.

Mit Methoden der pränatalen Psychologie und Körperpsychotherapie kommen wir mit einem liebevollen Umgang mit uns selbst und unserer Mitwelt in Kontakt. Gleichzeitig beginnen wir auf einer tieferen Ebene zu verstehen, welche inneren Voraussetzungen es braucht, uns liebevoll auf unsere Beziehungen, die Gesellschaft und das gesamte Netz des Lebens auf der Erde einzulassen.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! o. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Preis: 245 €
Übernachtung: 20-35€ Einzelzimmer, 17,50-25€ Doppelzimmer (pro Nacht)

( Datum: 29.06.2018 - 01.07.2018 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung

Es wird einen (bildungs-) pädagogischen Schwerpunk geben. Aber es haben auch alle anderen Themen Platz. Unter anderem wollen wir uns mit dem Spannungsfeld zwischen autoritärer Erziehung, Grenzen setzen und Freiheit lassen und Schutzbedürftigkeit auseinandersetzen.
Dazu kann es Workshops zu einem breiten Spektrum von Themen geben, wie …
...Tiefenökologie
… Wildnispädagogik
… Antiadultismus

… Methodenaustausch

… Visualisierung

… Theaterpädagogik

… Erlebnispädagogik
… alternativen Bildungsformen
… Antiautoritäre Pädagogik uvm.

Darüber hinaus wollen wir kleine Tricks, Wupps und Methoden miteinander teilen, die Menschen schon erfolgreich anwenden, wenn sie Freizeit- und Bildungsveranstaltungen teamen.

Was nebenher auch noch passieren kann: Jonglieren, Acroyoga, Klettern, Aktions- und Projektplanung, Faulenzen, Lagerfeuermusik...

Hast du Interesse? Dann lassen wir dir gerne konkretere Infos zukommen!

( Datum: 08.07.2018 10:00 - 18:00 )
Kalender: Veranstaltungen
Kapazität: Unlimitiert
Freie Veranstaltung
ÖBZ Ökologisches Bildungszentrum

Einführungs-Workshop des Tiefenökologischen Kreises Bayern

Die tiefe Ökologie gibt Vertrauen und führt zum Handeln für eine Welt, in welcher alles ein Recht auf Leben besitzt. In ihr treffen sich Erkenntnisse aus der Systemtheorie, der Quantenphysik und uraltes Wissen der Naturvölker. Durch eine Vielfalt von lebendigen Übungen wird die Philosophie der Tiefenökologie über alle Sinne begreifbar, sowie  unsere Verbundenheit und neue Beziehungen ganz unmittelbar erfahrbar.
Daraus kann sich Kraft entwickeln, die Zukunft mit Mut und Liebe zu gestalten.

Bitte etwas Leckeres (am besten Bio) für das gemeinsame Mittagsbüfett mitbringen
Kosten gemäß Selbsteinschätzung € 30.- bis 60.-
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2017 Netzwerk für Tiefenökologie.